deutsch | english

Warum SEAMLESS Solutions?

Die Menge digital verfügbarer Information wächst seit Jahren mit immer größeren Wachstumsraten an. Ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen, und Anwender, die hochwertige, für ihre Belange relevante Wissensressourcen wie Softwarebausteine, Dokumente und Fakten archivieren, verwalten, suchen, selektieren und in neuen Kontexten zusammenfügen wollen, stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Sehr oft gehören geeignete Werkzeuge nicht zum Funktionsumfang von Standard-Softwareprodukten oder die Anwendung der Werkzeuge ist zu komplex.

Wir arbeiten an intelligenten Lösungen zur kompakten Speicherung von Wissensressourcen und effizienter automatischer Synthese in neuen Verwendungskontexten. SEAMLESS Lösungen lassen sich nahtlos in vorhandene Systemumgebungen integrieren.

Die Kernkomponenten des spiralförmigen SEAMLESS Prozesses zur Wissensstrukturierung sind die Schritte Spezifikation, Experiment, Abstraktion, Modifikation. Die Spirale steht dabei für kontinuierliche Verbesserung.

SEAMLESS

Die Eigenschaften der SEAMLESS Methoden sind Logik, Effizienz, Struktur und Synthese. Als universelles Modell zur Repräsentation von Wissen verwenden wir Graphen. Als technologische Basis zur Abbildung, Speicherung und Datenaustausch der Modelle werden XML und relationale Datenbanken verwandt.

Mit dieser Erfahrung und in Kooperation mit internationalen Partnern bieten wir Ihnen verschiedene Dienstleistungen an.

Dabei wird die technische Basis auch außerhalb von Kundenaufträgen konzeptionell und forschungsorientiert ständig weiterentwickelt. Daraus entstehen dann zum Beispiel Publikationen oder Verbesserungen des SEAMLESS Systems.

Beispiel: Synthese von XML-Dokumenten

Das SEAMLESS System generiert kompakten Pseudo-Code für gegebene formale Anforderungen. Die Dokumentsynthesekomponente erzeugt durch automatisches Schließen XML Dokumente, die aus automatisch generierten Diagrammen, Texten, Formeln und Referenzen zu Fragmenten der Wissensbasis zusammengesetzt werden. Die XML Dokumente können in weitere Zielformate wie PDF transformiert werden. Die erzeugten Dokumente sind stilistisch vergleichbar mit Darstellungen in mathematischen Lehrbüchern.
→ Weitere Informationen und einige Beispieldokumente